Allgemeine Geschäftsbedingungen der Landhaus Achenbrunn Betriebs OG

1.     Zustandekommen des Beherbergungsvertrages, Stornierung

Ein Beherbergungsvertrag kommt zustande, sobald der anfragende Gast („Gast“) auf eine verbindliche Buchungsanfrage („verbindliche Anfrage“) eine Buchungsbestätigung („Buchungsbestätigung“) erhält, die mit den angefragten Buchungsdaten übereinstimmt. Buchungsbestätigungen, die inhaltlich von der verbindlichen Anfrage abweichen, gelten als neues Angebot. In diesem Fall kommt der Beherbergungsvertrag zustande, wenn der Gast eine dem neuen Angebot entsprechende Buchungsbestätigung schickt. Verbindliche Anfragen und Buchungsbestätigungen sind wirksam, soweit sie originalschriftlich, per Telefax oder per E-Mail versendet werden. Bei Stornierungen bis zu 8 Wochen vor Anreise wird die volle Anzahlung zurückerstattet, bei Stornierung zwischen 8 und vier Wochen vor der Anreise werden 25 % des Gesamtbeherbergungspreises als Stornogebühren fällig, bei Stornierungen weniger als vier Wochen vor Anreise 50 % des Gesamtbeherbergungspreises.

2.     Preise und Zahlungsbedingungen

Es gelten ausschließlich die auf der eigenen Homepage des Beherbergungsbetriebes angegebenen Preise inkl. der dort genannten Kinderermäßigungen. Soweit auf anderen Buchungsplattformen hiervon abweichende Preise genannt werden, sind diese nur gültig, wenn sie in der Buchungsbestätigung ausdrücklich bestätigt werden. Etwaige Sondervereinbarungen, Ermäßigungen usw. sind ebenfalls nur gültig, wenn sie in der jeweiligen Buchungsbestätigung durch den Beherbergungsbetrieb schriftlich bestätigt werden.

Die Buchungsbestätigung enthält jeweils einen Gesamtbeherbergungspreis für den gebuchten Zeitraum sowie – gesondert ausgewiesen – den Preis für die Endreinigung des Apartments. 50% des Beherbergungspreises sind binnen 3 Tagen nach Zugang der Buchungsbestätigung zur Zahlung auf das auf der Buchungsbestätigung angegebene Konto des Beherbergungsbetriebes fällig. Weitere 50% des Beherbergungspreises werden zwei Wochen vor Anreise zur Zahlung fällig.

Liegen zwischen dem Zeitpunkt der Buchungsbestätigung und der Anreise weniger als zwei Wochen, ist der gesamte Beherbergungspreis binnen 3 Tagen nach Vorliegen der Buchungsbestätigung zur Zahlung fällig.

Endreinigungskosten sind vor Abreise vor Ort in bar zu entrichten. Gleiches gilt für die ebenfalls vor Ort zu bezahlende Kurtaxe, die aufgrund der jeweiligen gültigen gesetzlichen Bestimmungen der Gemeinde erhoben wird.

3.   Leistungen im Rahmen des Beherbergungsvertrages

Die Leistung des Beherbergungsbetriebes besteht ausschließlich in der Vermietung der Apartments inkl. der darin vorhandenen Ausstattung. Weitere Leistungen, insbesondere die Lieferung von Speisen und Getränken oder die zur Verfügungstellung von sonstigen Serviceleistungen sind im Beherbergungspreis nicht enthalten und auch nicht verfügbar. Die Mitnahme von Haustieren jeder Art ist untersagt. Für das Abstellen von Kraftfahrzeugen dürfen nur die, dem jeweiligen Apartment zugewiesenen Stellplätze benutzt werden. Der Empfang von Besuchen ist nur nach vorheriger Genehmigung des Beherbergungsbetriebes zulässig, jegliche Störung oder Beeinträchtigungen der übrigen Gäste sind dabei zu vermeiden.

4.   Aufbewahrung von Sportgeräten

Für das Abstellen und Aufbewahren von Fahrrädern, Ski und Snowboards, sowie sonstiger zugehöriger Ausrüstung sind – soweit vorhanden –  ausschließlich die vom Beherbergungsbetrieb hierfür zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten zu verwenden, soweit solche Räumlichkeiten nicht vorhanden sind, sind Sportgeräte im Außenbereich bzw. in den jeweiligen Kraftfahrzeugen aufzubewahren. Eine Mitnahme in die Apartments ist ausdrücklich untersagt.

5.     Inventar

Jeder Gast erhält zu Beginn seines Aufenthalts eine Inventarliste mit den im jeweiligen Apartment befindlichen Inventargegenständen ausgehändigt. Es ist Aufgabe des Gastes, diese Inventarliste auf Vollständigkeit zu überprüfen und den Beherbergungsbetrieb auf ggfls. fehlende Inventargegenstände zu Beginn des Aufenthalts hinzuweisen. Jeweils vor Abreise erfolgt eine Kontrolle des vorhandenen Inventars durch den Beherbergungsbetrieb, im Vergleich zur Inventarliste fehlendes Inventar ist vom Gast zu ersetzen.

Das gesamte vom Beherbergungsbetrieb zur Verfügung gestellte Inventar steht im Eigentum des Beherbergungsbetriebes und darf aus den Apartments nicht entfernt werden.

6.     Schäden am Apartment oder Inventar

Schäden, die der Gast am Apartment oder am Inventar feststellt, sind dem Beherbergungsbetrieb unverzüglich binnen 24 Std. nach Anreise anzuzeigen. Für alle Schäden, die vom Gast bei der Benutzung des Apartments und des Inventars verursacht werden, haftet dieser gegenüber dem Beherbergungsbetrieb auf vollständigen Schadenersatz.

7.     Haftungsausschluss des Beherbergungsbetriebes

Die Haftung des Beherbergungsbetriebes für Schäden am Eigentum des Gastes oder an der Gesundheit, am Leib und Leben des Gastes ist ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch den Beherbergungsbetrieb grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Auch im Falle der Haftung des Beherbergungsbetriebes ist die Höhe der Haftung beschränkt auf den Umfang des vorhersehbaren Schadens. Der Ersatz von Folgeschäden jeglicher Art, insbesondere Verdienstausfall, Gewinnausfall, entgangene Urlaubsfreude, Betriebsunterbrechung  etc. ist im Rahmen des gesetzlich zulässigen ausgeschlossen.  

8.     Sonstiges

Sollte eine der in den allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Regelungen unzulässig oder unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Anstelle einer unwirksamen oder unzulässigen Regelung tritt die jeweils gesetzlich gültige Regelung.

Der Beherbergungsvertrag unterliegt ausschließlich österreichischem Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Beherbergungsvertrag ist – soweit gesetzlich zulässig – das für den Sitz des Beherbergungsbetriebes zuständige Gericht.